Biography available in:

Der französische Tenor, Benjamin Bernheim, ist laut des Chicago Tribune „der große lyrische Tenor, auf den die Opernwelt schon lange gewartet hat”, dessen höchst besondere Stimme Opera News als „makellos und rein, vom zierlichen Pianissimo bis zum heldenhafte Fortissimo je nach Bedarf” beschreibt. Seine letzten Spielzeiten haben ihn als regelmäßigen Gastkünstler an Europas führenden Opernhäusern etabliert, darunter die Opéra national de Paris, Wiener Staatsoper, Staatsoper Berlin, Opéra national de Bordeaux und das Royal Opera House in London, wo er in führende Tenorrollen des romantischen Repertoires glänzte.

Herr Bernheim beginnt seine Spielzeit 2019/20 mit der Rolle des Alfredo in einer Neuproduktion von La Traviata an der Opéra national de Paris, gefolgt von seinem mit Spannung erwarteten Rollendebüt als Duca di Mantova in Rigoletto an der Bayerischen Staatsoper. Später in der Saison kehrt er in beide Opernhäuser zurück, um die Rolle des Rodolfo in Puccinis geliebtem Meisterwerk La Bohème zu singen, und singt die Rolle an der Staatsoper Berlin. An der Wiener Staatsoper singt er erneut Alfredo, und nachdem er in der Rolle des Des Grieux (Manon) an der Opéra national de Bordeaux in der Spielzeit 2018/19 mit großem Erfolg debütiert hatte, kehrt Bernheim im Frühling als dieser zurück, an die Opéra national de Paris. Der Tenor tritt während der Spielzeit auch bei drei Konzerten auf, an der Opéra national de Bordeaux, im Opernhaus Zürich und in La Grange au Lac (Evian, Frankreich).

Zu den bisherigen Höhepunkten zählen Rodolfo in La Bohème an der Opéra national de Paris, Wiener Staatsoper, am Opernhaus Zürich, und dem Royal Opera House (London), Des Grieux in Manon an der Opéra national de Bordeaux, Lensky in Eugene Onegin an der Deutschen Oper Berlin, Alfredo in La Traviata am Teatro alla Scala, Royal Opera House (London), Opernhaus Zürich, an der Semperoper Dresden Deutsche Oper und der Staatsoper Berlin, Faust (Titel rolle) an der Lyric Opera of Chicago, am Théâtre des Champs Elysées und an der Latvian National Opera, und Nemorino in L’Elisir d’Amore an der Wiener Staatsoper. Auf der Konzertbühne spielen in seiner Saison Liederabende eine wichtige Rolle, ebenso wie Verdi’s Requiem und Puccini’s Messa di Gloria. Im Jahr 2018 unterschrieb er bei der Deutschen Grammophon wo sein Debütalbum am 8 November, 2019 erscheint. Aktiv vertreten auf den sozialen Medien ist er auf Instagram und Facebook unter @benbernheimtenor zu finden.

Benjamin Bernheim studierte bei Gary Magby am Konservatorium von Lausanne, nahm an Meisterkursen bei Giacomo Aragall teil und besuchte die Accademia Verdiana von Carlo Bergonzi in Busseto.